Futterpatenschaft

Leider hat nicht jeder Hund die Chance auf ein neues Zuhause, bedingt durch das Alter oder den Charakter. Einige sitzen auch einfach sehr lange bei uns, bevor ihre Menschen sie endlich entdecken. Sie müssen aber natürlich trotzdem gefüttert und tiermedizinisch betreut werden. 

 

Wir erhalten leider keine Gelder vom Staat, obwohl dieser eigentlich gesetzlich dazu verpflichtet wäre, sich um die Straßenhunde zu kümmern. Daher müssen wir sämtliche Kosten alleine stemmen und dafür sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. 

 

 

Sie sind ein Hundefreund, können möglicherweise selbst keinen halten oder haben noch ein paar €uronen am Ende des Monats für eine arme Seele übrig? Wir würden uns freuen, für unsere Dauergäste Futterpaten zu finden, die uns regelmäßig mit einer Spende unterstützen.  

 

Suchen Sie sich „Ihren“ Patenhund aus, setzten Sie sich mit uns in Verbindung und wir übermitteln Ihnen die weiteren Informationen. 

 

Wichtige Info: Jeder Betrag zählt, allerdings müssen wir für jeden eingegangenen Betrag 3€ an die Bank zahlen, sodass uns neben einer Regelmäßigkeit auch eine viertel- oder halbjährliche etwas höhere Überweisung besonders helfen würde. 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.