Name: Clementine
Mutter von
Cara, Carolina, Cosima, Chico, Cratos und Crema

 

Rasse: Labrador

Schulterhöhe (Stand 16.09.21): ca. 56 cm

Gewicht (Stand 16.09.21): 25,5 kg

Geboren: Anfang Januar 2019

Gesundheit: entwurmt, geimpft und kastriert

Geschichte: Wir haben Mutter Clementine mit ihren Welpen auf einem verlassenen Grundstück gefunden. Vorher ist sie einige Male von Leuten umher wandernd mit ihren Welpen gesehen worden. Wir werden wohl nie erfahren, wo sie die Welpen geboren und es geschafft hat sie bis zum 5. Lebensmonat so zu versorgen, dass sie überlebt haben.

 

Charakter: Clementine ist Fremden gegenüber ein paar Minuten lang zurückhaltend, vertraut dann aber bedingungslos. Sie gehört zu den kuscheligsten Hunden überhaupt. Sie spielt noch mit ihrem Wurf, aber langsam hat sie auch genug von den youngsters und möchte sich lieber einem Menschen widmen. Sie hat uns schon den einen oder anderen "siehst du wie sie immer an mir knabbern und auf mir rumspringen" Blick zugeworfen. Wir wünschen uns für Clementine eine Familie, die viel mit ihr unternimmt, sie geistig fördert und ihr Aufmerksamkeit schenken kann, da sie nicht gerne alleine ist.  

 

Update: Clementine hat sich auf der Pflegestelle gut eingelebt, zeigte dann aber mit Beginn der kalten Temperaturen und dem ersten Schneefall deutliche Bewegungsschwierigkeiten und Schmerzen. Leider hat sich bei einer Röntgenuntersuchung bestätigt, dass sie beidseitig an HD leidet. Clementine wird medikamentös gegen die Schmerzen behandelt und es werden jetzt diverse Behandlungsmethoden abgewogen.

 

Clementine sagt Danke für die Spenden von:

Daniela G.
Susanne S.
Eirini P.
Angela G.
Birgit M.
Dagmar G.
Ioannis L.
Franziska F.
und Regina H.; sie hat privat in ihrem Freundeskreis gesammelt.

 

Nun möchten wir euch ein Update zu Clementine geben:

 

Nach 20 Tagen Pflegestelle in NRW, hat unsere Vorsitzende von Hands of Kalymnos, Sevasti Tsatarou, nichts unversucht gelassen, Clementine operieren zu lassen.
Sie fand einen Spezialisten, Dr. vet. Orth., in einer Tierklinik in Athen, der sich bereit erklärte Clementine zu operieren. Im folgenden Video bringt Sevasti ihre große Freude darüber zum Ausdruck.

Clementine durfte nach Athen fliegen, wobei im Vorfeld abgeklärt wurde, ob man ihr den Flug (3 Stunden) zumuten kann. Der behandelnde Veterinär in Deutschland gab dafür seine Zustimmung.

 

Die erste OP hat sie sehr gut überstanden, bekommt nun Physiotherapie von unserer Kassenwartin, Maria Tsapou, und Clementine macht sehr gute, tolle Fortschritte. Maria macht nicht nur die Physiotherapie bei Clementine, sie hat sie auch bei sich Zuhause auf Pflegestelle und kümmert sich aufopferungsvoll um sie.

Nun steht aber noch die zweite OP an.

Daher möchten wir euch alle bitten, uns, besser gesagt Clementine, noch ein weiteres Mal zu unterstützen.
Jeder noch so kleine Betrag kann Clementine helfen, ganz gesund zu werden, endlich eine Familie zu finden, um schmerzfrei zu leben und weiterhin Liebe erfahren zu dürfen.

 

 

Daher noch mal die Bitte an euch uns finanziell zu unterstützen, um Clementine die Operation zu ermöglichen.

 


Name: Noah

 

Rasse: Mischling 

Schulterhöhe (Stand 18.03.22 ): 30 cm

Gewicht (Stand 18.03.22): 6 kg

Geboren: 29.09.2018

Gesundheit: entwurmt, geimpft, Leishmaniose positiv, wogegen er erfolgreich behandelt wurde

Geschichte: wurde in einem völlig verwahrlosten und gesundheitlich sehr schlechten Zustand auf der Straße gefunden. Sein Halter konnte über den Chip ausfindig gemacht und angezeigt werden. Noah ist auf den Verein registriert worden. Inzwischen hat er sich sehr gut erholt und die Behandlung gegen die Leishmaniose tapfer durchgestanden. Seine Organwerte sind alle im Normbereich,

 

Charakter: Bei Noah kann man nur sagen....kleiner Mann ganz groß. Er lebt in einem Rudel mit vielen unterschiedlichen Hunden hinsichtlich Größe und Charakter. Er hat mit keinem Tier ein Problem und behauptet sich allen gegenüber. Noah ist ein gewiefter kleiner Kerl, der mit verschiedensten Situationen zurecht kommt.  Auch wenn er mit Abstand der Kleinste ist. Er ist ein fröhlicher und lustiger Hund.

 

Wir wünschen uns für Noah eine Familie, die genauso lebensfroh ist wie er und das gerne mit ihm teilen möchte.

 

Ausreisefertig: ab sofort


Name: Talos

 

Rasse: English Pointer

Schulterhöhe (Stand 15.03.22): 54 cm

Gewicht (Stand 15.03.22): 20 kg

Geboren: Anfang Januar 2021

Gesundheit: entwurmt, geimpft, kastriert. Durch einen Autounfall ist sein linkes Hinterbein steif

Geschichte: Talos ist von einer griechischen Familie aus schlechter Haltung als Welpe gerettet worden. Mit ca. 1/2 Jahr ist er von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Trotz ärztlicher Notversorgung, Gips und einem Besuch in einer Klinik in Athen konnte das Bein nicht gerichtet werden. Der linke Hinterlauf ist steif und hat auch so gut wie keine Muskulatur. Die einhellige Meinung der Tierärzte ist, dass Talos keine Schmerzen hat und so lange er sich mit dem Handicap bewegen kann, von einer Amputation abgesehen werden sollte. Die Wirbelsäule ist völig in Ordnung.

 

Charakter: Talos ist ein sehr aktiver Hund, der nur laufen, laufen, laufen möchte. Seine Behinderung scheint ihn überhaupt nicht zu stören. Natürlich sieht sein Gangbild komisch aus, da er den steifen Hinterlauf meist seitlich von sich streckt. Aber das hindert ihn überhaupt nicht daran sehr munter und schnell durch die Gegend zu laufen. In letzter Zeit tritt er immer wieder mal auf dem Bein auf. 
Talos ist Menschen gegenüber sehr freundlich und lieb. Bei Spaziergängen ist pointertypisch die Nase permanent am Boden. Jagdtrieb ist definitiv vorhanden. Mit anderen Hunden hat er keine Probleme und er begegnet Rüden und Weibchen gleichermaßen freundlich. Katzen werden bestimmt in ihre Schranken gewiesen, gejagt aber nicht angegriffen. 

 

Wir wünschen uns für dieses Powerpaket eine sehr sportliche Familie, die ihm die Bewegung bieten kann, die er braucht um glücklich und zufrieden zu sein. Ein großer Garten ist für Talos vonnöten, damit er sich auch abgesehen von Spaziergängen oder Wanderungen austoben kann. Über einen Hundekumpel würde er sich freuen, hat aber auch nichts dagegen der Prinz in einer Familie zu sein. Kinder sollten aufgrund seiner Energie schon größer und standfest sein.

 

Ausreisefertig: Anfang April 22