Sternenkinder

Leider gibt es immer wieder Felle, denen wir nicht mehr helfen konnten. Ihnen ist diese Seite gewidmet:

Pamina

Schwester von Pelle, Petrus, Platon, Philine, Pearl und Pluto

(von Hands of Kalymnos)

 

ist leider an einer angeborenen Missbildung der inneren Organe gestorben


Ermis 

 

wurde leider von anderen Hunden tot gebissen aufgefunden

 


Leo

(von Hands of Kalymnos)

 

Leider wurde bei einer Untersuchung festgestellt, dass er einen Milztumor hat, der bereits in andere Organe gestreut hat. Leo wird jetzt in seiner übrigen Zeit noch verwöhnt, bevor wir uns von ihm verabschieden müssen. 

 


Ina

 

ist friedlich eingeschlafen und durfte die letzten Wochen noch auf einer liebevollen Pflegefamilie auf der Insel erleben, was es heißt ein Zuhause zu haben. 

 


Ronda

Schwester von Rula, Rufus, Remus, Romulus und Rhena

(von Hands of Kalymnos)

 

auch sie ist leider durch ein Loch im Zaun in eine Beißerei im falschen Gehege geraten. 


Rhena

Schwester von Rufus, Remus, Romulus, Ronda und Rula

(von Hands of Kalymnos)

 

musste leider mit zunächst ungeklärtem Befund wegen erheblicher Schmerzen erlöst werden.

Eine anschließende Obduktion ergab einen großen Zwerchfellbruch. 

 


Hellin

Schwester von Hank, Hades, Hermes, Hetty, Hilda und Hummel

(von Hands of Kalymnos)

 

 

hat leider eine Beißerei nicht überlebt


Rula

Schwester von Romulus, Rhena, Remus, Rufus und Ronda

(von Hands of Kalymnos)

 

war eines Tages aus dem Gehege verschwunden

 


Lucia                             

 

In Lucia hat wohl leider etwas geschlummert, sodass sie nach einigen Wochen auf ihrer Pflegestelle leider mit multiplem Organversagen erlöst werden musste. Wir sind unendlich traurig, dass sie nie eine eigene Familie finden durfte, aber dankbar für die Wochen, die sie noch geliebt im Haus mit Familienanschluss verbringen konnte.    


Trufa

 

 

 

wurde vermutlich von den Nachbarn vergiftet, weil sie freilaufende Hühner getötet haben soll


Feline                                                    

Schwester von Findus und Frodo

(von Hands of Kalymnos)

 

hat die Leptospirose leider nicht überstanden und ist ihrem Bruder einige Tage später über die Regenbogenbrücke gefolgt


Findus

Bruder von Frodo und Feline

(von Hands of Kalymnos)

 

war leider zu schwach, um die Leptospirose zu überstehen

 


Gustl

Bruder von Gwendolyn, Greta und 5 weiteren, die bereits tot waren, als die drei zu uns kamen

(von Hands of Kalymnos)

 

ist leider an Leptospirose gestorben

 


Gwendolyn

Schwester von Gustl, Greta und 5 weiteren, die bereits tot waren, als die drei zu uns kamen

(von Hands of Kalymnos)

 

hat die Leptospirose leider nicht überlebt


Morti

(von Hands of Kalymnos)

 

hat es leider nicht geschafft und musste erlöst werden.

Wir sind unendlich traurig, dass es ihm nicht vergönnt war, die Liebe einer eigenen Familie spüren zu dürfen. 

 

 

 


Simos

Bruder von Sakis

(von Hands of Kalymnos)

 

Leider wurde uns mitgeteilt, dass Simos vergiftet wurde. Wir sind sehr traurig darüber, dass er nie ein eigenes Zuhause genießen konnte. 

 


Irina ist vermutlich aufgrund der jahrelangen sehr schlechten Haltung schneller gealtert, sodass sie leider nur noch wenig Zeit hatte, einmal zu erleben, was es heißt, wenn jemand für einen sorgt. Mit ca. 9 Jahren ist sie dann leider schon verstorben.


Unser liebster Filou (Mäxi) war 3 Monate bei Karin zur Pflege, bevor er ein tolles Zuhause in Augsburg gefunden hatte als er leider ohne Vorwarnung oder Anzeichen durch eine Krankheit 04/17 von uns gegangen ist.


Kim und Kina sind leider sehr jung 04/17 wieder von uns gegangen.


Areta ist leider sehr jung im April 2016 verstorben.


Seykos hat es leider nicht geschafft. Er war einfach schon zu schwach. 


Kleo, ehemals Linda (vermittelt 2016), wurde leider im Januar 2017 von einem Auto überfahren und war sofort tot.


Dieser Hund wurde ausgesetzt . Da keine Pflegestelle auf Kalymnos frei war musste man ihn laufen lassen. Hundehasser von Chorio haben diesen tollen Labrador-Mischling vergiftet. Es ist einfach unglaublich, dass Hunde sterben müssen weil der Bürgermeister dem Verein kein Grundstück zur Verfügung stellt!!!


Bobby wurde in dem Haus, wo sein Besitzer starb, zurückgelassen. Dort musste er 3 Wochen ohne Wasser und Nahrung vor sich hin vegetieren, bis man ihn befreien konnte. 
Zu diesem Zeitpunkt waren seine Organe aber bereits so geschädigt, dass man ihm leider nicht mehr helfen konnte.

Dream, wie Sophia sie nannte, wurde aus fürchterlicher Haltung herausgeholt. Sie hatte aber leider keine Zukunft aufgrund ihrer sehr schweren, beidseitigen HD und musste auf Grund ihres Leidens erlöst werden. Wieder mal ein Beweis für unverantwortliche Vermehrung von kranken Rassehunden. So etwas sollte man besser Fachleuten überlassen!


Leider ist Ajax am 14.09.2016 von uns gegangen, nachdem er am Morgen noch topfit gewesen war. Die Umstände konnten leider nie geklärt werden.

 

 


Lucy ist leider am 21.07.2016, kurz nachdem sie nach Deutschland kam, von uns gegangen.


Livas wurde im Gehege tot gebissen


Pointer in Not

Leonidas starb bei einem Unfall im Gehege


Lucky war durch einen Autounfall zu stark verletzt und hatte neurologische Ausfälle, sodass wir ihn haben einschlafen lassen


Cleo und Patra,

die beiden Schwestern sind im Herbst 2014 plötzlich an einem Virus gestorben, bevor sie überhaupt geimpft werden konnten. 


Anna, ist leider im Herbst 2014 mit einem riesigen Tumor am Hals verstorben.


Buffy ist im Sommer 2013 leider von einem anderen Hund tot gebissen worden.


Lefka, Schwester von Lira und Peppino, wurde 2013 leider von einem anderen Hund tot gebissen.